Das war der Sommer im GJW NWD!

...so waren unsere Sommercamps

Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick in unsere Sommerfreizeiten:

10 Tage Hitze, Sonne, Mützenpflicht, Pool und reBooT-Camp. Wir hatten eine großartige Zeit auf unserem Lager für Teens mit Tiefgang, Action, Spaß und Wespen. Inhaltlich haben wir uns mit dem Thema Neustart („reboot“) und damit, welche Neustarts es in der Bibel und in unserem Leben gibt, beschäftigt. Wir haben auch viel Action erlebt und zwar dieses Jahr im Boot-Camp-Style. Das war der Hammer! Wir freuen uns schon auf das nächste T-Camp und sind gespannt, wer von euch wieder dabei ist. (Janna Palmer, T-Camp)

Bereits am ersten Tag sind wir mit den Kanus 18 km auf dem Lelang gefahren. Entgegen der ursprünglichen Planung und vor allen entgegen der vorherrschenden Windrichtung. Ich hab diesen See noch nie so ruhig wie an diesem Tag gesehen. Da hat jemand Höheres seine Hand im Spiel gehabt. Am letztem Tag hatten wir auf dem gleichen See nur eine kurze Strecke zu fahren, aber die hatte es in sich. Wie sagte eine Teilnehmerin am Ende so treffend: „Das Einzige was an mir noch trocken ist sind die Haare unter meiner Mütze“. Sie saß bei mir vorne im Boot und hat jede Welle abbekommen. (Stefan Brandt, Kanufreizeit Schweden)

Auf dem Sommerlager hatten wir beim Poolparty-Feiern, Bügelperlen-Schmuggeln und vielem mehr wieder einmal richtig Spaß und mit genau 100 Teilnehmern war auch zwischendurch immer etwas los! (Tobias Janke, Sommerlager)