Volleyballturnier in Rhauderfehn

Ein Tag quietschende Sohlen und Jubelgeschrei, Spannung und Einsatz! 15 Mannschaften hatten sich zum Volleyballturnier vor zwei Wochen in Rhauderfehn angemeldet. Auch der AK-Sport war mit eigener Mannschaft vertreten. Motiviert tummelten sich die Mannschaften vor dem Start auf den Spielfeldern, um sich warmzuspielen und den Teamgeist zu wecken, während der große Siegerpokal und ein kleines Kuchenbuffet schon bereit standen. Nach einleitenden Worten vom AK-Sport und einer Andacht über das Team Sein starteten die ersten Mannschaften in den durch getakteten Ablauf.

 

Der Tag war geprägt durch spannende Spiele, ermutigenden Teamgeist, sowie Glückwünschen der Gegner zu gewonnenen Partien. Auch die Bereitschaft einiger Gruppen, unvollständige Mannschaften mit ihren eigenen Spielern zu unterstützen, stärkte das allgemeine Gemeinschaftsgefühl.

 

Zur Siegerehrung und Vergabe des Pokals versammelten sich noch einmal alle Gruppen in der Sporthalle. Doch zunächst wurden Anneke Eberlei, Florian Bekaan und Thorsten Mühring aus ihrem ehrenamtlichen Engagement im AK-Sport würdig verabschiedet. Carsten Klostermann, nun Leiter des AK-Sport, ermutigte die Anwesenden dazu, ein Engagement im AK-Sport auszuprobieren, denn mit dem Weggang der drei langjährigen Mitarbeiter sei der Wunsch nach neuen Engagierten und Interessierten weiter gewachsen.

 

Siegermannschaft des Turniers wurde erstmals der AK-Sport selbst. Auf dem zweiten Platz folgte die Mannschaft aus Elisabethfehn und den dritten Platz belegte die Mannschaft vom EC Hollen. Das traditionelle Schlusslicht nahmen die Westersteder mit nach Hause.

 

Ein gelungener Turniertag, fast ohne Verletzungen und Pannen, ging zu Ende. Wir, der AK-Sport und das GJW, freuen uns auf ein Volleyballturnier 2021 und auf ein Wiedersehen bei anderen GJW-Veranstaltungen.