Kurzbericht aus dem GJW NWD

Die Sommerfreizeiten haben uns in Bewegung gebracht. Gut 150 Kinder und Teens waren als Teilnehmende dabei, etwa 70 junge Leute haben sich als Mitarbeitende eingesetzt: beim Auf- und Abbau, in Bibelarbeiten und Workshops, in der Küche, als Poolmeister und Sängerinnen, beim Einkaufen und Beten, in Seelsorge und Nachtwache. Wir dürfen auf eine glückliche und bewahrte Zeit zurückschauen. Unterschiedlichste Erlebnisse haben jeden reifen lassen. Glaubensentscheidungen wurden getroffen und Nöte ausgesprochen. Und manchmal tat der Bauch weh vom vielen Lachen. Besonderer Respekt gilt denjenigen, die als junge Leiterinnen und Leiter jeweils Verantwortung übernommen haben. Sie hatten schon Wochen vorher in unzähligen Sitzungen begonnen, die Ehrenamtlichen zu vernetzen und die nötigen Planungen auf den Weg zu bringen. Dabei ist es ihnen gelungen, einige junge Mitarbeitende frisch zu integrieren und zu begleiten.

Zwei Wochen nach den Sommerferien stand der Jungschartag in Westoverledingen an, wo 150 Kinder, begleitet von etwa 70 Mitarbeitenden leidenschaftlich um die Run-Buddy-Run-Trophäe gekämpft haben. Die Gruppe aus Elisabethfehn hat das Turnier gewonnen.

Jetzt liegt der Herbst mit neuen Planungen vor uns: eine Herbstfreizeit für Kinder (fast ausgebucht), zwei Silvesterfreizeiten (Teens und junge Erwachsene) und der Mitarbeiter-Grundkurs (ausgebucht). Seit einem Monat wird das GJW-Büro von der neuen FSJlerin Anna Deetjen unterstützt.

Eine besondere Stärke im nordwestdeutschen GJW ist, dass es ein Gestaltungsraum der Vielen ist. Das soll auch am 20.11. gelebt werden, wenn der GJW-Tag in Westerstede stattfindet. Jede Gemeinde entsendet dazu bitte eine stimmberechtigte Person. Auch nicht-delegierte Freunde, Engagierte, Jugendreferenten etc. sind als Gäste sehr erwünscht, sollen mitreden, mitessen und mitbeten. Denn das GJW gehört allen jungen Leuten, und die Entwicklungen des GJW strahlen zurück in alle Gemeinden. Ein großes Anliegen dort ist die Wahl: gesucht werden zwei Personen, die unser GJW im Vorstand mit leiten wollen. Wie der Tag formal klappt, ist in der "Ordnung" nachzulesen, die auf  www.gjwnwd.de im Reiter „GJW verstehen“ zu finden ist. Anmeldungen nimmt ab sofort das GJW-Büro entgegen, am besten ebenfalls über die Homepage.

Aus dem GJW-Büro in Oldenburg grüßt herzlich

Jann-Hendrik Weber